Alltag in der Diakonie Sozialstation Pfullingen Ehningen    
 
Grundlage unseres Handelns


Grundlage unseres Handelns ist das Evangelium von Jesus Christus, das uns u.a. deutlich macht, dass kranke, alte und hilfsbedürftige Menschen unsere Nächsten sind, die Hilfe und Solidarität brauchen. Diese sollen sie von uns in einer mitmenschlichen und liebevollen Weise erhalten.Darum helfen wir grundsätzlich jedem Menschen ohne Unterschied von Alter, Religion, Staats- und Volkszugehörigkeit oder politischer Überzeugung.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unterschiedliche religiöse Bindungen. Bei aller Verschiedenheit des Glaubens und Denkens erkennen wir uns gegenseitig als gleichwertige Partnerinnen und Partner an, wir wissen uns den gleichen Werten verpflichtet und begegnen uns im Geist der Nächstenliebe.

Es ist uns wichtig, die Würde des Menschen zu wahren. In respektvollem Umgang mit der Persönlichkeit und deren Lebensgeschichte begegnen wir unseren Patienten partnerschaftlich und gehen auf Ihre Wünsche ein.

Ziel unserer Arbeit ist es, Selbstbestimmung und Selbständigkeit jedes einzelnen in seiner vertrauten Umgebung zu erhalten und zu fördern und ihm ein Leben in häuslicher Umgebung möglichst lange zu gewährleisten.

Zu unseren Aufgaben gehören Beratung, Betreuung und Pflege alter, kranker, verwirrter und behinderter Menschen. Familien und Alleinerziehende unterstützen wir in Notsituationen.



weiter   zurück zu Leitbild